Die St. Hubertus Schützengilde Rietberg hat während des Schützenfestes im August im Rahmen des ökumenischen Feldgottesdienst wiederum eine Hutkollekte durchgeführt. Das Ergebnis, immerhin stattliche 1.100 € konnten jetzt vom Königspaar Hubert und Monika Handing sowie den beiden Gilde-Vorsitzenden Stefan Kay und Dirk Ehlers an die Geschäftsführerin des VKM e.V., Frau Kristina Witschel übergeben werden. Der VKM setzt sich seit mehr als 45 Jahren für benachteiligte Menschen ein und betreibt neun gemeinnützige Einrichtungen im sozialen Bereich im Kreis Gütersloh. Für Geschäftsführerin Kristina Witschel und ihr Team war sofort vollkommen klar, dass die Spende direkt für die Menschen mit Behinderung eingesetzt wird. „Die 1.100 € werden wir im Bereich Freizeit-Sport-Reisen einsetzten, denn für behinderte Menschen ist Freizeitgestaltungen nicht so frei und unkompliziert zugänglich wie für nichtbehinderte Menschen“ sagt Kristina Witschel. Die Vorstellung, dass Menschen mit Behinderung eine kompetente Begleitung zur Seite gestellt bekommen und somit kegeln, tanzen, schwimmen und sogar in den Urlaub fahren können, fand die Schützengilde sehr positiv. Besonders im Hinblick darauf, dass behinderte Menschen somit unterstützt werden, gemeinsame Interessen zu erleben und Freizeit mit sozialen Kontakten zu gestalten.

 

Comments are closed.