Im kommenden Jahr wird Gerhard Aufderheide große Ehre zuteil. Der 95-Jährige feiert am Schützenfest 2020 sein 50-jähriges Königsjubiläum bei der St. Hubertus Schützengilde Rietberg. Er war jetzt beim ersten „Tag der Könige“ des Vereins der älteste und zugleich die am längsten „regierende“ Ex-Majestät der Rietberger Grünröcke. 1970 schwang er das Königszepter an der Seite von Käthe Strothoff.

Tag der Könige - erstes Königstreffen

h.v.l. Helmut Dreisewerd, Hans Pietzonka, Wolfgang Rieländer, Wolfgang Limke, Günter Kammermann, Helmut Kammermann, Gerhard Aufderheide, Dirk Strothoff, Arnim Regenberg, Michael Aufderstroth, Reinhard Münster, Franz-Josef Pollmeier, Wolfgang Drews, Dieter Nordmann, Stefan Kay und Heribert Hökenschnieder sowie u.v.l. Hubert Handing, Dirk Ehlers, Jürgen Descher, Fabian Reinkemeier und Holger Hanhardt

„Die Altersspanne der heute anwesendenen Könige reicht heute von 28 bis 95“, sagte ein zufriedener Gilde-Chef Stefan Kay bei der Premiere der Veranstaltung. Die beiden Ex-Majestäten Holger Hanhardt (2017) und Fabian Reinkemeier (2018) hatten den Anstoß für die Veranstaltung gegeben und die erste Auflage gleich selbst organisiert. 21 der 37 noch lebenden ehemaligen Würdenträger der Gilde waren der Einladung gefolgt. „Eine tolle Rückmeldung und Beteiligung“, zeigte sich Stefan Kay ob der guten Resonanz begeistert.

Auf dem Programm stand zunächst die Besichtigung des Deutz-Motorenmuseums auf Hof Heitmann in Beelen. 61 teils uralte Trecker und Schlepper, sowie Autos und weitere Fahrzeuge aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts gab es vor Ort zu bestaunen. Da geriet vor allem Gerhard Aufderheide ins Schwärmen. Denn einen Großteil der Maschinen hat der Landwirt selbst einmal vor vielen Jahren auf seinem Hof in Rietberg in Betrieb gehabt.

Nach der Rückkehr ging es zum gemütlichen Teil im heimischen Gartenschaupark auf dem Programm. Aufgrund der großen Beteiligung, hoffen die Gilde-Chefs Stefan Kay und Dirk Ehlers, die als Ex-Könige ebenfalls dabei waren, dass aus der Premiere eine neue Tradition heranwächst. Alle zwei Jahre soll das Treffen nun stattfinden. Die Königinnen der Gilde veranstalten ihre Zusammenkunft im selben Rhythmus bereits seit einigen Jahren.

Comments are closed.