Erfolgreicher Start ins diesjährige Kordelschießen

Wenn das mal kein Auftakt nach Maß war: Der erste Termin in diesem Jahr zum Kordelschießen auf unserem Schießstand am Mittwoch war auf Anhieb nahezu ausgebucht. Aufgrund der Corona-Bestimmungen durften insgesamt nur zehn Interessierte ihre Schüsse abfeuern.

Jeweils fünf Schützinnen und Schützen standen am Mittwochabend an den Gewehren. Genauso viele waren laut Hygienekonzept auch zugelassen. „Wir freuen uns, dass das Kordelschießen direkt so gut angenommen wurde“, sagte Etienne Nijrolder von den Sportschützen. Alle Teilnehmer hätten sich zudem vorbildlich an die herrschenden Regeln gehalten.

Den hervorragenden Zuspruch erhoffen sich die Sportschützen auch für die kommenden Wochen. Jeweils mittwochs können insgesamt zehn Personen in zwei Fünferblocks (19 bis 20 Uhr sowie 20 bis 21 Uhr) ihre Durchgänge für die Kordeln schießen. Anmeldungen sind im Vorfeld über die App der Gilde möglich. Wer diese noch nicht hat, kann sie sich herunterladen, ein Profil im Mitgliederbereich erstellen und sich dann anmelden. Dies erleichtert die Erfassung der Teilnehmer im Rahmen des Hygienekonzepts.

Hier erfahrt Ihr, wie viele Ringe Ihr für Euren Teil der Kordel erreichen müsst:

Menü