Er hat es schon wieder getan – so wie vor sechs Jahren: Damals setzte sich Florian Liebig beim Kinderschützenfest im Rahmen des Rietberger Kapellensonntag beim Vogelwerfen durch und wurde gemeinsam mit Nele Steiner Kinderprinz. Am Sonntag ließ er es im nächsthöheren Alter erneut krachen.

Es war ein packendes und höchst spannendes Vogelschießen der 12- bis 16-Jährigen unter der Vogelstange. Gleich fünf Nachwuchsschützen wollten dem zu diesem Zeitpunkt schon arg gebeutelten Adler den Garaus machen. Den entscheidenden Treffer setzte dann Florian Liebig, der sich gleich mal die Glückwünschen von Schießleiter und Papa Torben abholen durfte.

Und auch die Jungschützen feierten ihren Florian und ließen ihn hochleben. Wie schon vor sechs Jahren wählte sich der frischgebackene Nachwuchsregent Nele Steiner zu seiner Königin. Beide sind 13 Jahre alt. Und wer weiß, vielleicht legt Florian dann in erneut wieder sechs Jahren bei den „großen“ Jungschützen wieder nach. Die Königin dürfte dann sicherlich wieder Nele Steiner heißen.

Auch bei den jüngsten Schützen gibt es neue Majestäten. Beim Vogelwürfeln, das vor drei Jahren das Vogelwerfen abgelöst hat, setzte sich der 8 Jahre alte Jamie Zelmer durch. Er wählte die ebenfalls 8-Jährige Cecile Frerich zu seiner Königin. Das Kinderkönigspaar erhielt ebenso Erinnerungsorden und kleine Präsente. 

Comments are closed.