Traditionell wird der Sonntag vor dem eigentlichem Schützenfest, unser alljährlicher “Kapellensonntag”, genutzt, um den Schülerkönig und den Kinderkönig zu ermitteln, und um in Sachen marschieren für das kommende Fest gewappnet zu sein. Des weiteren gilt es auch Schützen und Offiziere, die sich um die Gilde verdient gemacht haben, zu befördern. So ging es nach dem Antreten vor dem Rathaus in Marschformation Richtung Schützenplatz, wo bereits bei herrlichstem Wetter viele Schaulustige die Ankunft der Schützen erwarteten und um die Wettkämpfe des Schützennachwuchses zu beobachten. Nach einem spannenden Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr setzte sich der 13-jährige Stefan Handing, Sohn vom Rietberger Oberst Hubert Handing, durch und ist somit neuer Rietberger Schülerkönig.Er wird zusammen mit seiner Zwillingsschwester Sandra für ein Jahr den Rietberger Schützennachwuchs in der Altersklasse 12 – 16 Jahre regieren.

 

Beim Königswürfeln im Wettkampf um den Titel des Kinderkönigs konnte sich der achtjährige Sebastian Richter durchsetzen, der die 13-jährige Chantal Böckmann zur Königin nahm.Gemeinsam werden die zwei Regentenpaare für ein Jahr den Rietberg Schützennachwuchs in ihrer jeweiligen Alterklasse regieren.

 

Wie bereits eingangs erwähnt galt es aber auch einige gestandene Schützen zu befördern: Jeweils eine Rangstufe höher rückten :

Markus Kraft in den Rang eines Offiziersanwärters;  Cian Ehlers, Dennis Zieroth, Olaf Rodehutskors und Hans-Georg Peitz dürfen sich zukünftig Unteroffziere nennen. Jeweils zum Feldwebel ernannt wurden Arno Schnippenkötter und Michael Kaimann. Insgsamt war es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung, die erst in den späten Abendstunden endete.

Comments are closed.