Bevor die „großen“ Schützen am kommenden Wochenende beim Schützenfest im Mittelpunkt stehen, widmen sich die Grünröcke der St. Hubertus Schützengilde Rietberg an diesem Sonntag noch einmal den jüngsten Rietbergern. Beim traditionellen Kapellensonntag stehen die Nachwuchsschützen der Gilde, und auch die, die es noch werden wollen, im Mittelpunkt.

Im Rahmen des Kinderschützenfestes werden sowohl das neue Kinderkönigspaar als auch der neue Schülerkönig ermittelt. Ebenfalls mittendrin: die enorm gewachsene Kinderkompanie der Gilde. „Die Entwicklung ist wirklich toll. Wir haben mittlerweile mehr als 60 Jungen und Mädchen, die der jüngsten Kompanie angehören“, sagt ein begeisterter Erster Vorsitzender Stefan Kay. 2016 war die neue Abteilung für Kinder von fünf bis zwölf Jahren gegründet worden. Einen Beitrag zahlen die Mitglieder nicht. „Wir wollen die Jüngsten unverbindlich an das Schützenwesen heranführen“, erläutern die Verantwortlichen der Gilde.

Und wer noch kein Mitglied der Gruppe mit den markant grünen T-Shirts ist, der kann das noch ganz einfach werden: Am Kapellensonntag an diesem Wochenende stehen die Ansprechpartner ab 14 Uhr am Pfarrheim in Rietberg zur Verfügung. Dort können Eltern ihre Kinder schnell noch anmelden und einkleiden lassen, ehe sich um 14.30 Uhr das Bataillon der Alt-, Jung- und Kinderschützen zur Marschmusik in Richtung Schützenplatz in Bewegung setzt. Um 15 Uhr beginnt dann das Kinderschützenfest auf dem Schützenplatz, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Jux-Schießen für Jedermann mit tollen Preisen

Während Kinder bis vier Jahren bei abwechslungsreichen Spielen wie Dosenwerfen oder Schubkarren-Rennen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können, ermitteln die Jungen und Mädchen zwischen fünf und elf Jahren beim Königswürfeln ihre neuen Majestäten. Gleichzeitig beginnt auch das Vogelschießen der Zwölf- bis 16-Jährigen um die Schülerkönigswürde. Die Sieger erhalten einen Orden und Geschenke und dürfen vom Thron aus gemeinsam mit dem großen Königspaar Hubert und Monika Handing die Parade abnehmen.

Den Kapellensonntag nutzen die Gilde-Schützen stets auch als Probelauf für das Schützenfest in der Woche darauf. So werden unter anderem die erfolgreichen Schützen der Pokalwettbewerbe ausgezeichnet und verdiente Mitglieder befördert. Gegen 17.15 Uhr soll zudem der erste Schuss beim Jedermann-Jux-Vogelschießen fallen. Dort gibt es für eben „Jedermann“ Preise zu gewinnen. Als Hauptpreis gibt es diesmal eine Übernachtung im Lind-Hotel. Teilnehmen an allen Wettbewerben des Tages kann jeder. Ein Eintritt wird wie gewohnt nicht erhoben.

Comments are closed.