Zur Kranzniederlegung am Volkstrauertag, ausgerichtet von unserer Gilde, säumten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer das Gelände vor dem Ehrenmal. Nach der musikalischen Einstimmung durch Beiträge des evangelischen Posaunenchors, des ökumenischen Gospelchors und der Blaskapelle der Rietberger Jäger ergriff zur Begrüßung im Namen des Gilde-Vorstandes zunächst unser zweiter Vorsitzender Dirk Ehlers das Wort, und danach als Festredner der Landrat des Kreises Gütersloh, Herr Sven-Georg Adenauer. Beide erinnerten mit eindringlichen und mahnenden Worten an die über 50 Millionen Opfer des beiden Weltkriege, und das Gedächtnis daran solle alle Menschen erinnern, wie wichtig Frieden und Versöhnung sind. Mir dieser Veranstaltung werde die Erinnerungskultur aufrecht gehalten, wobei der Blick in die Vergangenheit und das Totengedenken dazugehöre. Nur wenn wir uns alle erinnern, können wir aus der Vergangenheit lernen und uns für eine friedliche Zukunft einsetzen. „Frieden ist keine Selbstverständlichkeit, wir müssen alles tun um ihn zu wahren“

Comments are closed.